Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

 

 

Blähungen

Tee aus Brennesselblättern, Fenchel, Frauenmantel, Melisse, Anis, Kümmel zu gleichen Teilen,
auf 1 Liter Wasser zwei gehäufte Teelöffel,
10 Minuten ziehen lassen.

 

 

Eisenmangel

Kräuterblut als Saft oder Dragees
viel rotes und grünes Gemüse, möglichst roh;
Rote Beete, Möhren, frische Ananas, Artischocken, Hülsenfrüchte, Hirse, Linsen, Vollkornprodukte, Haferflocken, Nüsse;

gleichzeitige Aufnahme von Vitamin C fördert den Einbau des Eisens in den Körper,
Kaffee, schwarzer Tee, Cola und Milch hemmen die Aufnahme

 

 

Hämorrhoiden

für weichen Stuhl sorgen ( siehe Verstopfung )
Waschungen mit Kamillentee in starker Konzentration
Tannolactsalbe
Kühlen mit Eisölläppchen oder Eiswürfeln
Sitzbäder in Eichenrinde oder Arnika
Beckenbodenübungen im Vierfüßlerstand
Traumeelsalbe

 

 

   

Mutterbandschmerzen

Babybelt
Aletris D3 oder Clematis D3 drei mal drei Globuli über fünf Tage

 

 

  

Schlaflosigkeit

Tee aus Melisse, Hopfen, Baldrian, Kamille und Johanniskraut
keine Schokolade
Lavendelbad
heiße Milch mit Honig
Orangenblütente

  

 

Ischiasbeschwerden

nicht im Hohlkreuz stehen
Übungen im Vierfüßlerstand ( Katzenbuckel/Pferderücken)
Schwimmen
flache Schuhe
Massagen
Kuh-Katze-Zilgrei-Atmung
(Katzenbuckel=Ausatmen;Kuh bzw. Pferderückem=Einatmen)
Äpfelschütteln in Seitenlage oder Vierfüßlerstand

 

 

  

Ödeme (Wassereinlagerungen)

keine Reis-Obst-Tage (entwässert zu stark auch das Kind)
eiweißreiches Essen
viel Trinken
regelmäßig Essen
ein Teelöffel Salz pro Tag zusätzlich
Artischocken, Knoblauch, Ananas, Spargel
Schwimmen
wechselwarme Duschen

Pellkartoffeln mit Quark und Salz ( Eiweiß und Salz)

 

 

   

Sodbrennen

mehrere kleine Mahlzeiten über ein Tag verteilt;
Verdauungsspazeirgang nach dem Essen
ca. eine halbe Stunde vor dem Essen 1 Eßl.Obstessig auf ein Glas Wasser trinken;
Milch oder Kefir
grüner Hafertee
Haselnüsse, Mandeln oder trockene Haferlocken gut und lange kauen, erst dann runterschlucken, binden die Säure;
Kartoffelsaft ( Apotheke )
erhöhter Oberkörper beim Liegen
Popkorn ohne Salz
frische Ananas
ein Teelöffel Senf
Cola                                                

 

Übelkeit

Nux vomica C200

kalte Milch oder Tee mit Zwieback oder Toast dazu vor dem Aufstehen bei morgendlicher Übelkeit;

Bei Erbrechen einenTee aus Melisse, Zimt, Pfefferminze oder Dill
zu gleichen Teilen, 1 Teelöffel pro Tasse mit kaltem Wasser aufsetzen und 5 Minuten kochen lassen;

Himbeerblätterte
Früchte mit viel Vitamin C
schwarzer Johannisbeersaft
morgens auf nüchternen Magen 1/4 Liter Sauerkrautsaft

bei Empfindlichkeit auf Gerüche Riechfläschchen mit angenehmen Duft;

 

 

 

Verstopfung

keine stopfenden Lebensmittel, wie Bananen, Schokolade, Kakao, Rotwein, schwarzer Tee,
keine Abführmittel, da wehenanregend
viel balaststoffreiche Lebensmittel, wie Vollkornprodukte, Müsli,
Buttermilch, Joghurt, Dickmilch, Quarkspeise,

Weizenkeime oder Weizenkleie mit Milchprodukten und sehr viel zusätzlicher Flüssigkeit essen, genau wie über Nacht gequollene Leinsamen mit viel Flüssigkeit essen;
eingeweichte Backpflaumen, Dattel und Feigen;
viel Obst und Rohkost;

 

 

 

Wadenkrämpfe

Bananen und Aprikosen, frisch oder getrocknet
Ernüsse, Mandeln, Schokolade und Kakao;
Hirse, Kohlrabi, Spinat, getrocknete Erbsen;

Magnesium phosphoricum D6, dreimal zwei Tabletten

 

 

Zahnfleischbluten

mit Salbeitee spülen oder mit Myrrhetinktur, fluorhaltige Zahnpasta verwenden, bei vermehrtem Bluten unbedingt den Zahnarzt auf suchen;